Die 5 Perlen von Zeeland

Die 5 Perlen von Zeeland

Mittwoch, 15. April 2020, Kategorie: Ausflüge Tipps, Karlijn Embrechts, Esther Kapohl

Zeeland ist die meist besuchte Provinz der Niederlande mit jährlich rund 10 Millionen Besuchern. Zeeland ist bekannt für seine schönen Strände, die Deltawerke, diverse Museen, historische Städter und Dörfer. Die kleinen Städte sind oftmals um eine Kirche herum gebaut, umgeben von einer wunderbaren Landschaft voll Wasser, Deichen, Weiden und Feldern. Neugierig, welche zeeländischen Städte Sie unbedingt noch besuchen müssen? Wir stellen Ihnen ein paar vor!

1. Historisches Zierikzee

Zierikzee ist eine kleine Hafenstadt mit einer großen Geschichte. Rundum das Stadtszentrum befinden sich gut und gerne 500 Monumente! Dank der gemütlichen Plätze, Stege, des alten Stadthafens und der imposanten Fassaden können Sie hier mühelos ein paar Stunden verbringen.

De Dikke Toren
Besuchen Sie den Sint Lievens Monstertoren (Monsterturm), Dikke Toren (Dicke Turm). Mit einer Höhe von rund 62 Metern ragt diese Kirche über das Stadtbild hinaus. Besteigen Sie den Turm und genießen Sie die wundervolle Aussicht über Zierikzee und die Oosterschelde!

Die zeeländische Schifffahrt
Interessiert an der zeeländischen Schifffahrt? Dann müssen Sie auf jeden Fall beim Stadthafen von Zierikzee vorbei schauen. Hier liegen klassische zeeländische Plattbodenschiffe sowie andere historische Schiffe. Möchten Sie noch mehr über die Geschichte von Zierikzee und die Geschichte Zeelands erfahren, besuchen Sie den Museumhaven Zeeland.

Die Havenpoorten vin Zierikzee
Die drei mittelalterlichen Hafentore von Zierikzee sind glücklicherweise auch noch heute gut erhalten. Der Nobelpoort, der Noordhavenpoort und der Zuidhavenpoort sind drei beeindruckende Tore mit großen Türmen. Sie bieten einen schönen Blick durch eine Brücke auf den Hafen, die sich zwischen den Toren befindet.

Stadhuismuseum
Das Stadhuismuseum (Rathausmuseum) befindet sich im Rathaus und erzählt die Geschichte von Zierikzee und seiner Umgebung. Entdecken Sie den Reichtum der alten Hafenstadt anhand von Schiffsmodellen, alten Karten, archäologischen Funden, Besteck und Gemälden.

Schweinswale ganz nah
In der Oosterschelde leben viele Schweinswale. Vom Ufer aus sind sie nicht immer leicht zu sehen, aber am Hafen gibt es einen Abhörposten. Auf diese Weise können Sie perfekt hören, wie sie unter Wasser miteinander kommunizieren.

Übernachten in der Nähe von Zierikzee
Das Fletcher Landgoed Hotel Renesse liegt eine 19-minütige Fahrt von der Stadt Veere entfernt. Das Hotel und die authentische Orangerie befinden sich in Landgoed Moermond, genau wie das Slot Moermond aus dem 17. Jahrhundert. Entspannen Sie in der Sauna, spielen Sie Boule auf den Jeu-de-Boules-Platz oder lassen Sie es sich auf der Terrasse gut gehen.

2. Überraschendes Veere

Veere ist ein historischer Ort, an dem Sie buchstäblich Geschichte auf der Straße finden. Der Yachthafen befindet sich im Zentrum von Veere. Dieser Yachthafen ist ein beliebter Anlegeplatz für Leute, die auf dem Veerse Meer segeln und einen Fuß an Land setzen möchten. Veere ist eine wichtige historische Attraktion in Zeeland und jedes Jahr zieht die Stadt etwa zehntausend Besucher an.

Onze-Lieve-Vrouwekerk
Onze-Lieve-Vrouwekerk (Liebfrauenkirche) oder De Grote Kerk (Große Kirche) ist eine der Galionsfiguren von Veere. Das Gebäude wurde im 14. Jahrhundert erbaut und hat seitdem viele Funktionen übernommen. Es diente beispielsweise als Krankenhaus und Armenhaus. Heute wird das Gebäude hauptsächlich für Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen und Feste genutzt.

Schottische Häuser
Veere wurde zum Stapelplatz für schottische Waren, da der gesamte aus Schottland stammende Handel nur in Veere verkauft werden konnte. Das Hauptprodukt war Wolle, die hauptsächlich in der flämischen Tuchindustrie verwendet wurde. Dieser Handel gab den Schotten alle Arten von Privilegien in der Stadt. So bekamen sie z. B. ihre eigenen Lagerhäuser, Büros und sogar eine eigene Kirche mit einem Pfarrer. Jetzt sind die schottischen Häuser Teil des Museum Veere.

De Campveerse Toren
Der Campveerse Turm befindet sich am Rande von Veere. Hierbei handelt es sich um einen monumentalen Verteidigungsturm aus dem 15. Jahrhundert. Der Turm war Teil der Verteidigungsanlagen in der ganzen Stadt, fungierte aber auch als Stadthaus. Heute dient der Turm als Hotelrestaurant.

Het Veerse Meer
Vom schönen See Veerse Meer aus können Sie die Stadt Veere gut sehen. An geschäftigen Tagen ist es ein Durcheinander von farbigen Segeln auf dem Wasser. Von den Terrassen entlang des Hafens erstreckt sich Ihnen ein schöner Blick auf den See. Die Stadt Veere ist auch bei Radfahrern und Wanderern sehr beliebt. Sie können "eine Runde Veerse Meer" mit Veere als Start- oder Endpunkt machen.

Übernachten nahe Veere
Das Fletcher Hotel-Restaurant Het Veerse Meer liegt etwa 15 Fahrminuten von der Stadt Veere entfernt. Machen Sie eine Bootsfahrt auf der Veerse Meer und genießen Sie ein kulinarisches Abendessen im stimmungsvollen Restaurant Marina Lounge in Arnemuiden.

3. Festungsstadt Hulst

Hulst ist eine Festungsstadt in Ost-Zeeland-Flandern und die flämischste Stadt in den Niederlanden. Der burgundische Lebensstil der Stadt zieht viele flämische Touristen an. Hulst hat 68 Nationaldenkmäler, darunter Teile der Stadtmauer, des Rathauses und der Basilika. Die Stadt ist auch bekannt für ihr modernes Einkaufsangebot.

Die Pagadders
Entdecken Sie die reiche Geschichte der Stadt durch die Pagadders. Diese kleinen spanischen Soldaten sind im Stadtzentrum verstreut und erzählen jeweils ihre eigene Geschichte über eine aufregende Zeit in der Vergangenheit dieser befestigten Stadt.

Die Stadtwälle von Hulst
Im frühen 17. Jahrhundert erhielt die Stadt Hulst eine Verteidigungsanlage, die bis heute sichtbar ist. Die Stadtmauer ist von einem alten Wassergraben umgeben. Die Festung bestand aus sechs Toren, vier Ravelins, neun Festungen und einer Stadtmühle. Heute sind jedoch nur drei Stadttore zu sehen.

Sint-Willibrordusbasiliek
Die St. Willibrords Basilica ist ein echter Hingucker der Stadt. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert im brabant-gotischen Stil mit schönen Buntglasfenstern und einer phantastischen Orgel französisch-flämischer Architektur erbaut. Die Basilika ist frei zugänglich. Sie können aber auch einer Führung beiwohnen oder den Turm besteigen.

Vos Reynaert
Die Stadt Hulst ist mit der mittelalterlichen Geschichte über den listigen Fuchs namens Reynaert verbunden, der allen prekären Situationen durch List und Täuschung entkam. Es ist eines der wenigen Stücke in der niederländischen Literatur, das auch die Literatur im Ausland beeinflusst hat. Da Hulst in der Geschichte erwähnt wird, erhielt die Stadt den Beinamen Reynaert. Beim Gentse Poort finden Sie eine Bronzestatue von Reynaert.

Übernachten bei Hulst
Die nächst gelegenen Hotels in der Nähe von Hulst sind ca. 55 Autominuten entfernt. Das Fletcher Hotel-Restaurant Nieuwvliet Bad in Nieuwvliet-Bad liegt nur 100 m vom Strand entfernt. Das Fletcher Wellness-Hotel Stadspark in Bergen op Zoom befindet sich in einer Umgebung voller Natur und bietet darüber hinaus noch das Wellnesscenter Fonteyn Thermen.

4. Kulturelles Sluis

Die Stadt Sluis liegt an der Grenze zwischen Zeeländisch-Flandern und Belgien. Aufgrund seiner günstigen Lage wurde Sluis 1382 eine Festungsstadt. Die Blütezeit der Stadt dauerte bis 1450, danach begann der Niedergang. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Sluis durch ein alliiertes Bombardement weitgehend zerstört. Nach dem Krieg wurde alles restauriert.

Museum het Belfort
In diesem interaktiven Museum für Jung und Alt gibt es viel zu sehen, zu hören und zu erleben über die Geschichte der Stadt Sluis. Zum Beispiel werden derzeit auch Filme gezeigt, aber auch interaktive Präsentationen, Ausstellungen, Schatzsuchen und Turmaufstiege finden statt. So können Sie auf spielerische Weise die Geschichte von Sluis kennenlernen.

Jantje van Sluis
Jantje van Sluis ist der älteste Uhrenspieler des Landes. Die Holzstatue von 1424 sorgt dafür, dass Sie zu jeder halben und zu jeder vollen Stunde die Stadtuhr hören. Jantje ist der Held, der Sluis während des Achtzigjährigen Krieges vor der Zerstörung gerettet hat. Er sah zu tief ins Glas und vergaß, die Glocken zu läuten. Infolgedessen warteten die Spanier vergeblich auf das Signal der Uhr und ihr Angriffsplan schlug fehl.

Johan Hendrik van Dale
Auf dem Walplein (Walplatz) steht eine Statue von Johan Hendrik van Dale. Er gab dem Großen Wörterbuch der niederländischen Sprache seinen Namen, quasi der Duden der Niederländer. Er machte ihn nicht nur im niederländischsprachigen Raum berühmt, sondern war auch ein großer und angesehener Schulmeister, Archivar und Publizist in Zeeland.

Het Bizarium
Das Bizarium wird Sie begeistern. Das Museum enthält viele bizarre Erfindungen. Sie werden auf besondere Dinge stoßen, wie ein fliegendes Fahrrad, einen Haarwuchshelm, den Schwimmschirm und einen Schnurrbartlöffel.

Übernachten in Sluis
Das Fletcher Hotel-Restaurant De Dikke van Dale in Sluis befindet sich in einem ehemaligen Kloster. Entspannen Sie in der Sauna oder im türkischen Bad und genießen Sie ein köstliches kulinarisches Abendessen im Restaurant Johan Hendrik.

5. Badeort Burgh-Haamstede

Burgh-Haamstede besteht aus den beiden mittlerweile zusammengewachsenen Dörfern Burgh und Haamstede. Der Badeort ist heutzutage aufgrund seiner Lage am Nordseestrand sehr touristisch. Diese wunderschöne Küstenstadt hat einen Sandstrand von nicht weniger als 17 Kilometern, von denen einige sogar 100 Meter breit sind.

Leuchtturm Westerlicht
Der Westerlicht Leuchtturm ist das berühmteste Gebäude in Haamstede. Dieser berühmte Leuchtturm war früher auf der 250-Gulden-Note abgebildet. Der Turm ragt 53 Meter über dem Boden hervor und wird noch immer für die Schifffahrt genutzt.

Boswachterij Westerschouwen
Boswachterij Westerschouwen ist eines der schönsten Naturschutzgebiete in Zeeland. Diese Forstwirtschaft ist 330 Hektar groß und fast vollständig zugänglich. Dieser Wald ist auch sehr schön für Kinder zu besuchen. Für die Kleinen gibt es eine besondere Schatzsuche, oder sie können sich im Kletterwald austoben. Es gibt auch einen hohen Aussichtsturm, von dem aus Sie einen tollen Blick auf das gesamte Gelände haben.

Museum de Burghse Schoole
Dieses Museum befindet sich in einem authentischen alten Schulgebäude voller Nostalgie. Eines der Klassenzimmer sieht genauso aus wie 1920. In einem zweiten Raum finden Sie eine Dauerausstellung der Ringfestungen in Zeeland und der karolingischen Burg. Im dritten Raum erwarten Sie abwechselnde Ausstellungen.

Schloss Haamstede en de Zeepeduinen
Der älteste Teil von Schloss Haamstede ist der Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert. Außerdem wurden auf der Burginsel Überreste aus der Zeit der Römer und Normannen gefunden. Sie können das Schloss von Mitte Juni bis Oktober besuchen. Die angrenzenden Zeepeduinen sind das ganze Jahr über frei zugänglich. Auf den hohen Dünen befindet sich ein Kommandoposten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Übernachten in Burgh-Haamstede
Fletcher Duinhotel Burgh Haamstede befindet sich in Burgh-Haamstede in der Nähe der Küste und der Dünen. Entspannen Sie in der Sauna, machen Sie wundervolle Strandspaziergänge über die Dünen und genießen Sie ein kulinarisches Abendessen im À-la-carte-Restaurant.

Bitte warten
Die Ergebnisse werden aktualisiert.

Wir verwenden Cookies.

Fletcher Hotels verwendet Cookies (und damit vergleichbare Techniken), um die Webseite noch nutzerfreundlicher und persönlicher zu gestalten. Mit Hilfe der Cookies können wir und Drittparteien Ihrem Surfverhalten innerhalb und außerhalb unserer Webseite folgen. Dadurch können wir sowie Drittparteien unsere Angebote Ihren Interessen anpassen, und Sie haben die Möglichkeit, Informationen via Social Media zu teilen. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Cookie-Statement. Sollten Sie nicht mit der Nutzung von Cookies einverstanden sein, können Sie dies in Ihrem Browser einstellen.